... für Unternehmen

In einem Erstkontakt besprechen wir die in Ihrem Unternehmen bereits eingeführten Maßnahmen zur Prävention psychischer Belastungen.Themen wie der klassische gesetzliche Arbeitsschutz, möglicherweise eine externe Mitarbeiter- und Führungskräfteberatung (EAP), die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen sowie das betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) und andere mitarbeiterbezogene präventive Leistungen Ihres Unternehmens sollen in diesem Gespräch Berücksichtigung finden.

Darauf aufbauend und unter Berücksichtigung Ihrer speziellen Wünsche lernen Sie die Leistungen von psygesa kennen. Sie erhalten von uns ein auf den Bedarf Ihres Unternehmens zugeschnittenes Angebot zur Stärkung der betrieblichen Prävention psychischer Belastungen in Ihrem Betrieb.

Wenn es zu einem Vertragsabschluss mit psygesa kommt, stehen Ihnen unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zeitnah, direkt und unkompliziert zur Verfügung.